Malura Museum
Museum

 

1981-2012

 
  Öffnungs-
zeiten
 
     
  Malura Museum Café  
     

Das Museum von 1981 bis 2012

1977 kaufte Malura ein altes Bauernhaus in Oberdießen, nicht weit entfernt von einem Hanggrundstück am Waldrand, das er schon in den 50iger Jahren gekauft und eigenhändig mit einem schlichten, toskanisch anmutenden Atelierhaus versehen hatte - einem beliebten Treffpunkt seiner Schwabinger Traumstadt-Freunde. Die Bauernhaus-Ruine im Ort baute Malura mit eigener Kraft und der Unterstützung von ortsansässigen Bauern wieder auf und eröffnete es am 11. September 1981 als sein Oberdießener „Kulturhaus", das vielerlei Künsten Raum geben sollte.

1991 bis 1993 wurde das Haus noch einmal renoviert, ein Großteil seiner Werke darin untergebracht, und so konnte im Juni 1993 das Malura Museum seine Türen für die Öffentlichkeit öffnen. Unter der Leitung von Ingeborg Hasl hatten in den letzten 10 Jahren 23 Aussteller die Möglichkeit, die Räume des Museums für die Ausstellung ihrer Arbeiten zu nutzen.

Sonderausstellungen im Malura Museum

1995
1.
  Antje Tesche
 
2.
  Egon Stöckle
 
3.
  Albert Schönauer
1996
4.
  Ruth Kiener-Flamm (verstorben)
 
5.
  Josef Lang
1997
6.
  Ingo Glass
 
7.
  Cornelia Rapp
 
  Antje Sträter
 
8.
  Uschka Sayn
1998
9.
  Helmut Ammann (verstorben)
 
10.
  Marianne Schweigler
 
  Bärbel Portugall
 
11.
  Ralf Kuntze
1999
12.
  Hans Rucker
 
13.
  Tobel
 
14.
  Angelika Waskönig
2000
15.
  Thomas Barnstein
 
16.
  Monika Teuchert
 
  Isolde Schaeffer
 
17.
  Joachim Maria Hoppe
2001
18.
  Peter Schwenk
 
19.
  Agnes Keil
 
20.
  Josef Lang + Schüler
2002
21.
  Maria Rucker
 
22.
  Ellen Solloch
 
23.
  Peter Heesch

2003

24.
  Marianne Rousselle (verstorben 2003)
 
25.
  Menni Bachauer
2004
26.
  Katja v. Lübtow
 
27.
  Christoph Finkel
 
28.
  Bómbolo (Mallorca)
2005
29.
  Seerosenpreisträger Ehren
 
  Hubert Maier (Seerosenpreisträger 2004)
 
  Manfred Mayerle (2002)
 
  Sylvie de Muralt (2001)(verstorben)
 
  Lieselotte Strauss (1997)
 
  Charlotte Dietrich (1994)
      Karin Welponer (1990)
      Fried Stammberger (1988)
      Peter Tomschiczek (1986)
      Walter Grill (1984)(verstorben)
      Marianne Lüdicke (1980)
      Baldur Geipel (1974)
2005
30.
  Johannes Hofbauer
2006
31.
  Leonard Lorenz
2007
32.
  Jo Anne marschall
2008
33.
  Jusha Mueller
2008
34.
  Valentina Campiglio
2009
35.
  Maximilian Bernard
 
36.
  Baldur Geipel
 
37.
  Peter Hauber
 
38.
  Monika Dittmar-Brückner
2010
39.
  Ulrike Hahn
 
40.
  Gian Algarotti
      Stephanie von Hoyos
      Freya Junker
      Christina Kühn
 
41.
  Gretel Loher-Schmeck
      Joseph Loher
2011
42.
  Regina V. Schmidt
      Gabi Gais
      Walter Hacker
 
43.
  Rolf Hegetusch
      YeunHi Kim
      Lore Kienzl
2012
44.
  Rabindranath Tagore
 
45.
  Ulrike Albert
 
46.
  Lech - Amersee Ausstellung
      Annunciata Foresti, www.foresti-kunst.de
      Ernst Heckelmann,www.ernstheckelmann.com
      Micca Knoor-Borocco, www.knorr-borocco.de
      Jörg Kranzfelder, www.jörgkranzfelder.de
      Josef Lang, www.joseflang-bildhauer.de
      Cornelia Rapp, www.corneliarapp.de
      Christian Tobin, www.c-tobin.de
 
47.
  Guntram Holdgrün, www.gutram-holdgruen.de
2013
48.
  Erwin Eisch und Gretel Eisch Stadler, www.eisch.de
 
49.
  Das Künstlernetzwerk Föhn e.V., www.foehn-muc.de
 
50.
  20 Jahre Malura Museum, Auktionausstellung mit
      über 50 Künstlern und Künstlerinenn
 
51.
  Marianne Rousselle in Memoriam
 
52.
  Jan Michael Stuckley, www.licentia-poetica.net